Veröffentlichung: Profil der Studierenden aus dem Sektor Weiterbildung im Bereich Sicherheit

Am 15. Oktober 2015 tagte die jährliche Sicherheitskonferenz hier bei uns an der Donau-Universität in Krems. Mein Beitrag beschäftigte sich mit dem Profil der Studierenden aus dem Sektor Weiterbildung im Bereich Sicherheit. Mehr dazu hier.









Ergebnisse und Inhalte zur 14. Kriminologischen Fachtagung in Köln

Die 14. Kriminologische Fachtagung in Köln war geleitet von vielen spannenden Vorträgen. Mehr zum Schmöckern und Downloaden hier.











Terminaviso: Mein Vortrag an der 14. Tagung der Kriminologischen Gesellschaft in Köln | Thema: Methoden zur Erhebung der Dunkelziffer im Bereich Cybercrime

Uni Köln
Die juristische Fakultät der Universität Köln lädt zur 14. Tagung der Kriminologischen Gesellschaft. Ich werde auch mit einem Artikel vertreten sein. Näheres zu den Inhalten lesen Sie hier.









Beitrag beim 14. BSI Sicherheitkongress in Bonn


Am 21.Mai 2015 hielten Dr. Otto Hellwig und ich einen Beitrag bei dem 14. BSI Sicherheitskongress in Bonn über CERTs. "Wissensmanagement bei CERTs - eine europäische Herausforderung" Hier ein paar Stimmungen und Meinungen.... Ach ja, es gibt ein Buch dazu.















Aus dem dem Leben eines Post-Docs... 2

Nun, Fortuna war gnädig und mir mir zur 4 Publikationen verholfen  hat. Leider waren sie nicht im Sinne des american rancing system in einer Liste. Obwohl es vermutlich ein geschafft hat gerankt zu werden. Nichtsdestotrotz fragt man sich, warum man sich das antut?

PrIMsA: Projekt zu Prävention und Intervention bei Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung - neues Forschungsprojekt gestartet

Als Transit- und Zielländer nehmen Deutschland und Österreich eine zentrale Rolle bei der Bekämpfung von Menschenhandel zum Zweck sexueller Ausbeutung ein. Das österreichisch-deutsche Kooperationsprojekt PRIMSA erarbeitet daher Präventions- und Interventionsmöglichkeiten aus interdisziplinärer Perspektive, die auch über Landesgrenzen hinweg eingesetzt werden können. Neben Maßnahmen, welche die Ermittlungsarbeit unterstützen, werden im Projekt vor allem Konzepte für verbesserte Hilfsangebote sowie neue Weiterbildungsprogramme für PolizistInnen, SozialarbeiterInnen und psychosoziale Fachkräfte erstellt.

Game!Crime? - Buch ist in Druck

Im Buch "Game!Crime?", welches im Feber 2015 erscheint ein Artikel von mir mit dem Titel "Game over - Internetspiele und der Einfluss auf Cybercrime".  Mehr dazu...